Luxuskreuzfahrt von Reykjavík nach Nome / Seattle
23 Tage - Die Nordwestpassage

Kommen Sie an Bord von Le Commandant Charcot auf eine 23-tägige, 5-Sterne Expeditionsreise von Reykjavík nach Nome. Nehmen Sie im kurzen arktischen Sommer Kurs auf den hohen Norden, weit über den nördlichen Polarkreis: Die legendäre Nordwestpassage ist eines der letzten großen Abenteuer auf den Ozeanen und die einzig mögliche Route zwischen dem Atlantik und dem Pazifik. Nachdem Sie in Reykjavik in See gestochen sind, fahren zunächst an der Südküste Grönlands entlang, bevor Sie die zu Ehren des englischen Seefahrers Henri Hudson benannte Hudsonstraße erreichen, der sie Anfang des 17. Jahrhunderts erstmals kartierte. Dann nehmen Sie Kurs auf die Fury-und-Hecla-Straße, die nach den Schiffen des Forschers William Parry benannt wurde. An der engsten Stelle ist diese ständig von Eis umgebene Meerenge 1.900 Meter breit und stellt für die meisten Schiffe ein unüberwindbares Hindernis dar. Am Eingang können Sie das Inuit-Dorf Igloolik besuchen, das erst 1822 entdeckt wurde. Etwas weiter entfernt verspricht die Bellotstraße inmitten zahlreicher Eisberge ein einzigartiges Kreuzfahrterlebnis im Polarmeer. Dann kreuzen Sie vor der Banksinsel, die für das Wrack des vor der Küste gesunkenen Segelschiffes HMS Investigator, das in Dienst gestellt wurde, um nach der Franklin-Expedition zu suchen, und für seinen Nationalpark mit einer reichen Tierwelt bekannt ist. Während der Seetage entspannen Sie sich an Bord und können von Ihrer Veranda aus die Küstenlandschaft und das maritime Leben beobachten. An Bord haben Sie auch die Gelegenheit, an Vorträgen teilzunehmen oder im Wellnessbereich und in den Lounges zu entspannen.

Le Commandant Charcot

Das Design des Luxusschiffs Le Commandant Charcot sorgt für eine einladende Atmosphäre. Die komfortablen Kabinen lassen keine Wünsche übrig und dienen als Ort der Entspannung. Ein Gourmet-Restaurant lädt ein auf kulinarische Expeditionen und Fitnessstudio, Lounges sowie Bibliothek sorgen für vielfältige Beschäftigung während der Seetage.

Bilder: Compagnie du Ponant

Leistungen

Transfers vom Hafen Nome zum Flughafen.
Rückflug in der Economy Class von Nome nach Seattle.
Vollpension ab dem Abendessen des ersten Tages bis zum Frühstück des letzten Tages.
Große Auswahl an Getränken zu den Mahlzeiten, an der Bar oder aus der Minibar in der Kabine.
Kapitänsempfang und Galadinner.
Kaffee und Gebäck am Nachmittag.
Abendprogramm, Shows und sonstiges Entertainment.
24 Stunden Room-Service (ausgewählte Speisen).
Zodiac-Fahrten (abhängig von Wetterverhältnissen).
Erfahrenes, mehrsprachiges Expeditionsteam an Bord.
Internationale Lektorate (Deutschsprachiger Lektor an Bord).
Gepäckbeförderung von der Anreise an Bord bis zur Abreise von Bord.
Alle Hafen-/ Sicherheitsgebühren und Flughafensteuern.
Alle Nationalparkgebühren für geschützte Zonen.
Polarparka, Naturführer und kostenloser Gummistiefelverleih.

Nicht inkludierte Leistungen

Alle Leistungen vor und nach der Kreuzfahrt, die nicht in der jeweiligen Kreuzfahrtbeschreibung genannt werden.
Gepäcktransport am Flughafen.
Optionale Landausflüge.
Persönliche Ausgaben.
Trinkgelder.
Premium-Alkoholsorten, die nicht im all-inclusive Paket enthalten sind.
Reiserücktrittsversicherungen, Repatriierung- und Gepäckversicherung.
Medizinische Leistungen/Medikamente an Bord.
Wäschereidienste, Friseur, Massagedienste oder Wellness-Anwendungen.
Visakosten und gesundheitliche Formalitäten.

Optionale Ausflüge sind vorab buchbar. Eine detaillierte Übersicht aller Landausflüge erhalten Sie frühzeitig vor Reisebeginn. Änderungen des Reiseverlaufs sind ausdrücklich vorbehalten.

Bordsprachen sind Englisch und Französisch. Es befinden sich deutschsprachige Ansprechpartner an Bord für wichtige Verständigungsprobleme und Notfälle. Auf dieser Fahrt ist ein deutscher Lektor an Bord.

Reisetermine

07.09. - 01.10.2022 - mit der Le Commandant Charcot

Reisepreise auf Anfrage

Bitte kontaktieren Sie uns für ein individuelles Angebot.

Den Katalog der Reederei können Sie hier (pdf) herunterladen. Die technischen Daten, Ausstattung des Schiffes und eine Übersicht über die Kabinen können Sie hier (pdf) einsehen.

Wenn Sie diese Reise buchen möchten setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung

Reisebeschreibung 2022 Luxuskreuzfahrt von Reykjavík nach Nome in Alaska
23 Tage - Die Nordwestpassage

1. TAG • Reykjavík (Island)

Einschiffung 19:30 - 20:30 Uhr, Abfahrt um 21.30 Uhr

2. TAG • Auf See

Erleben Sie magische Momente auf See mit der Le Commandant Charcot, dem ersten Polarforschungsschiff der Polar-Klasse PC2, das direkt ins Herz des Eises vordringen kann, in die Meere und Ozeane, die das Packeis für herkömmlich gebaute Passagierschiffe ganzjährig unzugänglich macht. An Bord der Le Commandant Charcot befinden sich eine ozeanographische Ausrüstung und Wissenschaftler, die von einem Expertengremium ausgewählt wurden.

3. - 4. TAG • Südküste Grönlands

An der Südküste Grönlands wandeln Sie auf den Spuren des norwegischen Erforschers Erik Le Rouge. Ihr Schiff dringt in den Prins Christian Sund vor, das längste Netz aus Fjorden in der Region. Dieser prachtvolle natürliche, von zerklüfteten Bergen und eindrucksvollen Gletschern umgebene Kanal bietet herrliche Ausblicke.

5. - 6. TAG • Auf See

6. - 10. TAG • Hudsonstraße

Die Hudsonstraße verbindet die Hudson Bay, die zweitgrößte Bucht der Welt, mit dem Atlantik, und wurde von dem venezianischen Erforscher Sebastian Cabot 1517 erstmals erwähnt. Erforscht wurden die Meeresenge und die Bucht jedoch erst 1660 von dem englischen Seefahrer Henry Hudson. Da sie einen privilegierten Zugang zu der Mitte Kanadas bietet, wurde die Hudsonstraße im Laufe des 18. Jahrhunderts zu einer vielgenutzten Handelsstraße, vor allem für den Pelzhandel. Sie ist circa 800 km lang, die meiste Zeit des Jahres von Eis bedeckt und verspricht ein einmaliges Kreuzfahrterlebnis.

11. TAG • Fury-und-Hecla-Straße

Im Herzen des Nordpolarmeeres begeben Sie sich auf die Spuren des britischen Forschers W. E. Parry, der bei der Erforschung der Nordwestpassage 1822 die Fury-und-Hecla-Straße entdeckte. Die Expedition, die er mit zwei Schiffen der Royal Navy unternahm, der HMS Fury und der HMS Hecla, in der Hoffnung, die mythenhafte Wasserstraße zu durchqueren, scheiterte. Die zwei Schiffe blieben im Norden des Foxe Basin im Eis stecken, was jedoch zur Identifizierung der Straße zwischen der Halbinsel Melville und der Baffininsel führte. Die enge Wasserstraße ist die meiste Zeit des Jahres von Packeis bedeckt und extrem schwer zugänglich. Am Eingang können Sie das Inuit-Dorf Igloolik besuchen.

12. - 13. TAG • Bellotstraße

Die von starker Strömung durchflossene Bellotstraße, eine der wichtigsten Etappen der Nordwest-Passage, verspricht einzigartige Navigationsmomente. Den Eingang der Straße überblickt der Ross-Cairn. Nicht weit entfernt erheben sich auch die Gebäude von Fort Ross. Diese 2 km breite Durchfahrt trennt die Insel Somerset von der Halbinsel Boothia. Sie wurde 1852 von Captain William Kennedy, einem Seefahrer der Royal Navy, und von dem Franzosen Joseph-René Bellot während einer Expedition auf der Suche nach Sir John Franklin entdeckt. Entdecken Sie eine einmalig schöne Schneelandschaft, durchbrochen von großen Packeis-Schollen. Eine Fahrt, auf der das Schiff vielleicht von einigen Eisbären begleitet wird …

14. - 17. TAG • Fahrt durch Packeis im Norden des kanadisch-arktischen Archipels

Im extremen Norden des amerikanischen Kontinents navigieren Sie im nördlichen Teil des kanadisch-arktischen Archipels. Letzterer erstreckt sich über mehr als 1,4 Millionen km² und besteht aus über 35 000 Inseln, die spektakulären Landschaften sind von zerklüfteten Reliefs und gigantischen Fjorden geprägt. Die Region zeichnet sich insbesondere durch die besonders eindrucksvolle Größe der durch die Gletschererosion geformten Rinnen aus, in denen während des größten Teils des Jahres dicke Eisschollen treiben. Sie ist auch heute noch kaum kartiert und erforscht.

18. TAG • Banksinsel

Die im Norden des kanadisch-arktischen Archipels in den Nordwest-Territorien gelegene Banksinsel fasziniert durch ihre prachtvollen, spektakulären Landschaften. Die Insel mit einer Gesamtfläche von 70 000 km² ist von Hügeln und Tälern, schwindelerregenden Felsen und Schluchten durchzogen, die durch die Gletschererosion entstanden sind. Im Norden der Insel bietet der Aulavik-Nationalpark vielen Tierarten einen Lebensraum, vor allem Polarwölfen, Moschusochsen, Karibus, Polarfüchsen, Lemmingen und zahlreichen Vogelarten.

19. - 22. TAG • Fahrt durch Packeis in der Beaufortsee

Die Beaufortsee an den Nordküsten Alaskas und Kanadas war lange wegen ihrer extremen klimatischen Bedingungen gefürchtet. Sie ist den größten Teil des Jahres von einer dicken Eisschicht bedeckt und war bis 1914 unerforscht. Dieser Teil des Nordpolarmeeres, der zu Ehren des britischen Admirals Francis Beaufort benannt wurde, besticht mit prächtigen Packeislandschaften. Mit etwas Glück begegnen Ihnen Belugawale, die Region ist für zahlreiche Kolonien von Weißwalen bekannt.

23. TAG •. Nome (Alaska, USA) - Seattle (USA)

An der Beringsee im äußersten Westen Alaskas gelegen, bietet Ihnen Nome den rustikalen Charme einer ehemaligen Goldgräberstadt inmitten einer grandiosen Natur. Im Rahmen einer Tour zwischen den Häusern, die in der Ferne von einer Bergkette mit immer schneebedeckten Gipfeln schützend umgeben sind, können Sie das Erbe der Pioniere entdecken, das die örtlichen Traditionen noch immer prägt. Fischen, Rentierzucht, Schlittenrennen … Hier lebt man von seiner Hände Arbeit.

Ausschiffung 07:00 Uhr.
Flug nach Seattle. Übernachtung zubuchbar.

Besondere Informationen

Bei Ihrer Ankunft an Bord erhalten Sie einen Polarparka. Wir möchten Sie freundlichst darum bitten, die Bekleidungsempfehlungen in Ihren Reiseunterlagen zu beachten. Kontaktieren Sie uns bei Fragen!

Die Kreuzfahrt ist in erster Linie Expedition. Sie beinhaltet Aktivitäten wie Zodiac-Anlandungen (manchmal «nasse Landungen»), Zodiac-Ausfahrten, Spaziergänge und auch etwas anstrengendere Wanderungen. Diese werden von Ihren Naturführern begleitet. Auf bestimmten Zodiac-Ausfahrten können wir nicht landen, sondern nur kreuzen. Anlandungen sind abhängig von den Wetterverhältnissen, dem Eis und dem Wind- sowie Wellenverhältnissen. Diese können jederzeit zu Planänderungen führen.

In Anbetracht der Programme sollte bei unseren Gästen ein gewisser Grad an Mobilität vorhanden sein. Wir bitten Sie ein von Ihrem Arzt ausgefülltes Gesundheitsformular nicht später als 120 Tage vor Reisebeginn an uns zurück zu schicken. Dies ist wichtig für die Sicherheitsbestimmungen im Polarbereich. Der Kapitän kann Personen die Einschiffung verweigern, wenn die Informationen in ihrem Gesundheitsformular falsch sind.

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Versicherung sorgsam auszuwählen. Seien Sie bitte extrem umsichtig und versichern Sie sich, dass Ihre Versicherung im Schadensfall für alle Kosten aufkommt.

Besonderer Hinweis für Reisen in die Weiten des Nordens

Angesichts des ungewöhnlichen und außerordentlichen Charakters dieses Zielgebietes dienen die angekündigten Stopps nur zur Orientierung. Die endgültige Route legt Ihr Kapitän an Bord unter Berücksichtigung des touristischen Wertes und vor allem der Sicherheit fest. Seine Entscheidung wird sich an den Einschätzungen der lokalen Behörden, sowie der an Bord anwesenden Lotsen orientieren, die auf jeder Fahrt durch die Arktis mit dabei sind.

Beratung

Haben Sie Fragen oder individuelle Wünsche zu dieser Reise? Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne!

+49 (0)30 823 1435

Oder senden Sie uns eine E-Mail zu dieser Reise

Gut versichert!

Unbesorgt reisen trotz Corona! Mit der Jahresrücktritts-Versicherung unseres Partners Allianz sind Sie für alle Eventualitäten gewappnet!

Zur Versicherung